Frühere Tagungen

Lusitanistentage

1. Deutscher Lusitanistentag (7.-9. September 1995, Ibero-Amerikanisches Institut, Berlin)

Organisation: Dietrich Briesemeister / Axel Schönberger

Sektion 1: Geschlechterdiskurse in der neueren portugiesischsprachigen Literatur (Axel Schönberger)

Sektion 2: Sprachwissenschaft (Annette Endruschat / Eberhard Gärtner)

Sektion 3: Portugiesische Literatur (Rainer Hess)

Sektion 4: Brasilianische Literatur (Ray-Güde Mertin)

Sektion 5: Literarische Übersetzung (Ray-Güde Mertin)

2. Deutscher Lusitanistentag (28. 9. – 2. 10. 1997, Friedrich-Schiller-Universität Jena)

Organisation: Rainer Hess

Gemeinsame Sektion: Sprach- und Literaturwissenschaft (Rainer Hess)

3. Deutscher Lusitanistentag (15.-18. März 1999, Universität Trier)

Organisation: Henry Thorau

Sektion 1: Identitätsdiskurse in den Literaturen und Kulturen Brasiliens und Portugals: Interdependenz und Intertextualität literarischer und pragmatischer Bilder und Texte in der portugiesischsprachigen Welt (Claudius Armbruster)

Sektion 2: Portugiesischsprachige Literaturen der Gegenwart (Dietrich Briesemeister / Axel Schönberger)

Sektion 3: Apokalypse und Kollektiv-Identität: zur Lage der Zukunft in Brasilien und Portugal (Orlando Grossegesse)

Sektion 4: Identitätsdiskurse in den lusoafrikanischen Literaturen (Ilse Pollack)

Sektion 5: Portugiesisches Theater (Henry Thorau)

Sektion 6: Kulturelle Identität und Kunstpraxis im Zeitalter der Mobilität: Präsenz zeitgenössischer brasilianischer und portugiesischer Kunst in Deutschland (Eliana de Simone)

Sektion 7: Portugiesische Sprachwissenschaft (Annette Endruschat)

Sektion 8: Geschichte der portugiesischen Grammatikographie und Lexikographie (Barbara Schäfer-Prieß)

4. Deutscher Lusitanistentag (11.-14. September 2001, Universität Mainz, Fachbereich 23 in Germersheim)

Organisation: Matthias Perl / Klaus Pörtl

Sektion 1: «Deutsch-Portugiesische Kulturbeziehungen» (João Barrento / Klaus Pörtl)

Sektion 2: «Portugiesischsprachige Literatur» (Dietrich Briesemeister / Axel Schönberger)

Sektion 3: «Portugiesisch in der Diaspora» (Dieter Messner / Matthias Perl)

Sektion 4: «Portugiesische Sprachgeschichte und Sprachgeschichtsschreibung» (Rolf Kemmler / Barbara Schäfer-Prieß)

Sektion 5: «Didaktik des Portugiesischen» (Eberhard Gärtner / Maria José Peres Herhuth / Nair Nagamine Sommer)

Sektion 6: «Übersetzen und Übersetzung aus dem und ins Portugiesische» (Annette Endruschat / Berthold Zilly)

Sektion 7: «Intermediale Transpositionen und Passagen von Gattungen» (Markus Klaus Schäffauer / Joachim Michael / Cláudia Nogueira Brieger)

Sektion 8: «’Von Tag zu Tag‘: das Tagebuch als literarische Form in der portugiesischen Literatur des 20. Jahrhunderts» (Maria de Fátima Brauer de Figueiredo / Karin Hopfe)

5. Deutscher Lusitanistentag (25.-27. September 2003, Universität Rostock)

Organisation: Jürgen Schmidt-Radefeldt

Sektion 1: «’De Castela nem bom vento, nem bom casamento‘: Portugal und Spanien – Probleme (k)einer Beziehung?» (Tobias Brandenberger / Henry Thorau)

Sektion 2: «’Anpassung um zu überleben‘: die portugiesisch-jüdische Diaspora in Europa, Afrika, Asien und in der Neuen Welt» (Michael Studemund-Halevy)

Sektion 3: «António Vieira und die portugiesische Rhetorik des 17. Jahrhunderts» (Alberto Gil / Werner Thielemann)

Sektion 4: «Kontrastive Sprachbeschreibung: Portugiesisch gegenüber anderen Sprachen» (José Luiz de Azevedo do Campo / Jürgen Schmidt-Radefeldt)

Sektion 5: «Tradition und Innovation in der lusophonen Lexikographie» (Dieter Messner)

Sektion 6: «Portugiesischsprachige Literatur» (Dietrich Briesemeister / Axel Schönberger)

Sektion 7: «Portugiesische Kreolsprachen: Entstehung, Entwicklung, Ausbau und Verwendung» (Annette Endruschat)

Sektion 8: «Portugal und Brasilien: Dialog und Diskussion der Kulturen, Literaturen und Medien» (Claudius Armbruster / Helmut Siepmann)

6. Deutscher Lusitanistentag (15.-18. September 2005, Universität Leipzig)

Organisation: Eberhard Gärtner

Sektion 1: «Brasilianisches Portugiesisch: Geschichte, System und Variation» (Eberhard Gärtner)

Sektion 2: «Grammatische Strukturen des europäischen Portugiesisch» (Annette Endruschat / Rolf Kemmler / Barbara Schäfer-Prieß)

Sektion 3: «Portugiesischsprachige Literaturen und neulateinische Literatur aus der portugiesischsprachigen Welt» (Dietrich Briesemeister / Axel Schönberger)

Sektion 4: «Lusophone Literaturen und Kulturen im Kontakt» (Claudius Armbruster / Christoph Müller / Helmut Siepmann)

Sektion 5: «Poéticas da navegação» (Isabel Capeloa Gil)

Sektion 6: «Pessoas Truhe – 70 Jahre» (Steffen Dix / Jerónimo Pizarro Jaramillo)

Sektion 7: «Outros horizontes: encontros luso-alemães em contextos coloniais» (Fernando Clara)

Sektion 8: «Literatura e outras artes» (Clara Crabbé Rocha)

7. Deutscher Lusitanistentag (6.-9. September 2007, Universität zu Köln)

Organisation: Claudius Armbruster / Helmut Siepmann

Sektion 1: «Portugiesische Sprachwissenschaft – traditionell, modern, innovativ» (Rolf Kemmler / Annette Endruschat)

Sektion 2: «Das Portugiesische und sein Verhältnis zum Spanischen in Geschichte und Gegenwart» (Daniel Jacob / Andreas Wesch / Uli Reich / Sebastião Iken)

Sektion 3: «Portugiesischsprachige Literaturen und neulateinische Literatur aus der portugiesischsprachigen Welt» (Dietrich Briesemeister / Axel Schönberger)

Sektion 4: «Grenzüberschreitungen in der Lusophonie: Intermediales – Intertextuelles – Interkulturelles» (Claudius Armbruster / Helmut Siepmann)

Sektion 5: «Lisboa africana: Geschichte und Gegenwart einer (sub-)urbanen Realität: Alltagsleben und Konfigurationen in Medien, Kunst und Wissenschaft / Lisboa africana: história e actualidade de uma realidade (sub)urbana no quotidiano e nas configurações mediáticas, artísticas e científicas» (Orlando Grossegesse / Henry Thorau)

Sektion 6: «Portugal e as migracoes: realidades e representações» (Madalena Fonseca / Teresa Pinheiro)

Sektion 7: «Kulturen der Gewalt» (Joachim Michael / Markus Schäffauer / Beatriz de Medeiros Silva


Weitere Tagungen


1. Internationales Wissenschaftliches Colloquium des DLV (8.-9. Oktober 1999, Ibero-Amerikanisches Institut, Berlin)

Organisation: Axel Schönberger

 Sektion 1: Literaturwissenschaft (Erhard Engler / Axel Schönberger)

 Sektion 2: Sprachwissenschaft (Werner Thielemann)